Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Monatsübersicht Juli 2022

Chris 0

Besser spät als nie schreibe ich den Artikel zum Monat Juli 2022.

Leider fielen die Einnahmen im Juli 2022 bei mir im Gegensatz zum Juni relativ schwach aus. Der Monat Juli ist damit einer der schwächsten Monate des ganzen Jahres. An der Börse performte der Monat dagegen ausgesprochen gut.

„Lieber das bekannte Unglück, als das unbekannte Glück.“

Wilhard Becker

Sparquote im Monat Juli 2022

Im Juli 2022 betrug meine Sparquote über 85% und ich konnte den enormen Betrag von 6000€ sparen. Das lag daran, dass ich noch eine Sonderzahlung in Höhe von 2000€ von meinem alten Arbeitgeber erhielt.

Ausgaben im Monat Juli 2022

Mit ca. 500€ war ein Kurztrip nach Hamburg, die mit Abstand größte variable Ausgabe.

Im Mai las ich ein sehr wertvolles Buch von Adam Grant. Geben und Nehmen veranschaulicht sehr eindrucksvoll, dass es häufig besser ist mehr zu geben als zu nehmen.

Wenn dich weitere spannende Bücher interessieren, schaue gerne in meinen letzten Artikel über die Bücher, die mich 2021 inspirierten.

Aktienkäufe im Juli 2022

Investiert habe ich im Juni in meine Sparpläne der Einzelaktien in Höhe von 1500€. Zusätzlich die ETF-Positionen mit insgesamt 2500€. Ansonsten stockte folgende Positionen auf:

  • Fastenal
  • Stryker
  • JP Morgan
  • Union Pacific

Meine Investitionen betrugen im Monat Juli 2022 insgesamt ca.: 4900€.

Verkäufe im Juli 2022

Im Juli 2022 kam keine Aktie unter den Hammer.

Dividenden und Zinsen

Zinsen vereinnahmte ich in diesem Monat:

  • Bondora Go&Grow: 32,59€
  • Estateguru: 10,18€
  • Mintos: 1,90€
  • Peerberry: 0,91€
  • Swaper: 28,56€

Gesamt: 74,14€

Peerberry hält sehr viele Kredite in der Ukraine und Russland. Bei Peerberry wurden trotz Ukraine und Russland- Schwerpunkt schon einige Kredite zurückbezahlt. Dennoch fallen die Zinseinnahmen stark hinter den vorherigen Monaten zurück. Ich bewahre Ruhe, investiere das zurückgezahlte Geld allerdings vorerst nicht mehr in P2P-Kredite.

Dividenden nahm ich im Juli 2022 insgesamt 233,28€ ein. Damit ist der Monat Juli beinahe das Schlusslicht sämtlicher Monate im Jahr.

Aufgrund meiner Sparpläne sind viele kleine Beträge dabei. Folgende Unternehmen schütteten im Juni Dividende aus:

Diese Angaben sind brutto, da ich sie persönlich so besser vergleichen kann. Für die Netto-Dividende müssen nach dem ausgeschöpften Freistellungsauftrag zusätzlich 26,375% (Kapitalertragssteuer inkl. Solidaritätszuschlag) abgezogen werden.

Mein Cashflow im Vergleich zu den vergangenen Monaten und Jahren:

Cashflow Juli 2022

Fazit & Sonstiges

Insgesamt konnte ich im Monat Juli 2022: 307,42 € an Zinsen und Dividenden vereinnahmen.

Immerhin etwas mehr als 300€. Dieser Betrag ist zwar noch weit von meinen mindestens 1500€ pro Monat entfernt, wächst allerdings stetig und ich bin zuversichtlich, dass ich im nächsten Juli deutlich mehr vereinnahmen kann.

Ansonsten versuche ich weiter in meine Bildung zu investieren. Im Juli entschloss ich mich dazu eine freiberufliche Stelle als Dozent an einer Hochschule für das Fach Digitalisierung anzunehmen. Ich bin wirklich sehr gespannt, was mich erwartet.

Zusätzlich bilde ich mich im Bereich Steuern weiter und nahm hier ebenfalls ein begleitendes Teilzeitstudium auf.

Ich hoffe, dass meine freie Zeit nicht zu kurz kommen wird. Bisher sehe ich dem allerdings (noch) sehr optimistisch entgegen. 🙂

Wie lief der Monat bei dir? Welche Ereignisse haben dich bewegt? Schreib mir gerne in die Kommentare.

Mein selbst entwickeltes Notizbuch

Während meiner Zeit im Büro, aber auch früher in der Uni nutze ich sehr gerne A4 Journals um mir Notizen zu machen. Bei einer ehemaligen Kollegen erblickte ich ein Notizbuch in der Größe eines Tablets und war sehr angetan. Nach meiner Recherche auf Amazon fand ich jedoch kein passendes Produkt das meinen Ansprüchen genügte und so entwickelte ich selbst ein Notizbuch mit einem Dotted-Raster sowie der Tablet-Größe B5.

Notizbuch - Journal B5

Zum Start baute ich mir zwei verschiedene Modelle. Eines mit einer Aufgaben und Fragenbox. Ein Zweites ohne die beiden Boxen. Und so sieht das Notizbuch mit der To-Do-Liste und der Fragenbox innen aus. Die Druckqualität von Amazon ist hervorragend und ich bin sehr zufrieden mit dem ersten Exemplar.

Solltest du ebenfalls Notizbücher lieben, schau dir gerne beide Exemplare an.

*
Notizbuch im Dotted Design mit Aufgaben- und Fragenbox

*
Notizbuch im Dotted Design ohne Aufgaben- und Fragenbox

Aktienanalysen


Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Money-Savings.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder anderen Angebotes dar. Die Informationen sind lediglich die persönliche Meinung des Autors.

Affiliate-Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sog. Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ist der Preis genau derselbe, als wenn du direkt auf die Seite des Anbieters gehst. Du hast durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, sondern unterstützt lediglich meine Arbeit auf diesem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Secured By miniOrange