Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Geben und Nehmen – Hilfsbereite Menschen kommen weiter

Chris 0

Wir gehen durchs Leben und denken in einigen Situationen, dass wir uns nehmen sollten was uns zusteht. Dieses Verhalten wird u.U. sogar von der Gesellschaft vorgelebt, bzw. verlangt. Häufig scheint es so, als würden die Menschen, die am lautesten schreien, schneller an ihr Ziel gelangen.

In Geben und Nehmen erläutert Bestseller-Autor und Organisationspsychologe Adam Grant, dass Geber glücklicher durch Leben gehen und zudem mehr Erfolg erfahren können.

Geben und Nehmen

Wie der Name es bereits suggeriert wollen Nehmer, bzw. Taker so wenig wie möglich für die Gesellschaft selbst beitragen. Sei es finanziell oder mittels Einsatz ihrer Zeit. Zudem versuchen sie soviel wie nur möglich zu bekommen und aus Situationen herauszuholen.

Geber (Taker) hingegen investieren i.d.R. mehr, als dass sie als Gegenleistung erhalten. Ihnen macht das jedoch nichts aus, sondern sie helfen gerne, wo und wie es ihnen möglich ist.

Eine dritte Gruppe sind die sog. Matcher. Wenn die Matcher etwas geben, versuchen sie mindestens genauso viel als Gegenleistung zurück zu bekommen.

Wir sollten uns an dieser Stelle selbst einmal Fragen zu welcher Gruppe wir gehören.

Erfolgreiche und erfolglose Geber

Während einige der selbstlosesten Geber an der Spitze des Erfolges stehen, gibt es jedoch auch Geber am „unteren“ Ende. Sie werden ausgenutzt und fühlen sich ausgebrannt. Selbstlose Geber haben zusätzlich im Business-Umfeld häufig Angst ausgenutzt zu werden.

Erfolgreiche Geber tun anderen Menschen etwas Gutes und erwirken im Moment des Gebens automatisch ein erfüllendes Gefühl in sich selbst. Wahre Erfüllung können Menschen nach Simon Sinek nämlich lediglich erreichen, wenn sie anderen Menschen dienen (ohne eine Gegenleistung zu erwarten) und für etwas arbeiten, dass größer ist als sie selbst.

Tipps um mehr zu Geben

Wir alle können in unserem Alltag mehr für andere Menschen tun. Damit meine ich nicht unbedingt Geld zu spenden. Auch wenn das ebenfalls eine großartige Geste ist. Mehr Wertschätzung bringen wir anderen Menschen aber entgegen, wenn wir stattdessen unsere Zeit eintauschen. Denn davon besitzt jeder Mensch eine ähnliche endliche Menge.

  • Engagiere dich ehrenamtlich in einem Verein oder anderen sozialen Organisation
  • Investiere jeden Tag fünf Minuten, um einem anderen Menschen zu helfen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten
  • Unterstütze ein Projekt das dir sehr am Herzen liegt
  • Hilf den Menschen links und rechts neben dir. Wir alle benötigen Hilfe um in der komplexen Welt voran zu kommen. Meistens reicht es den Blick gar nicht soweit weg schweifen zu lassen um anderen Menschen zu helfen
  • Frage nach Hilfe: Menschen werden dir helfen, sobald sie Wissen, dass du Hilfe benötigst

Fazit

Ein Geber zu sein bringt ungemein viel. Du wirst sehen: Wer viel gibt, bekommt auch viel zurück. Das müssen nicht unbedingt finanzielle Güter sein. Manchmal reicht auch ein aufrichtiges Danke sowie ein ehrliches Lächeln.

In einer Beziehung verhalten sich die meisten Menschen wie Geber und rechnen investierte Zeit nicht gegeneinander auf. Dieselben Menschen treten manchmal im Arbeitsleben durch und durch als Nehmer, bzw. Taker auf.

Dabei könnte die Gesellschaft und dein persönliches Umfeld viel gesünder und besser werden, wenn wir mehr Geben, als Nehmen.

*

Was hältst du vom Geben? Schreib mir gerne in die Kommentare.

Aktienanalysen


Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Money-Savings.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder anderen Angebotes dar. Die Informationen sind lediglich die persönliche Meinung des Autors.

Affiliate-Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sog. Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ist der Preis genau derselbe, als wenn du direkt auf die Seite des Anbieters gehst. Du hast durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, sondern unterstützt lediglich meine Arbeit auf diesem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Secured By miniOrange